Identitätsdiebstahl - ein ernstzunehmendes Social Media Risiko

Social Media: Nutzerprofile

Mit Tricks und Schadprogrammen können Kriminelle im Internet Kontrolle über die Identität eines Nutzers erhalten. Hier erfahren Sie, welche Gefahren beim Identitätsdiebstahl existieren und wie Sie sich schützen können.

Hacker

Was Identitätsdiebstahl ist und welche Konsequenzen drohen

Eine Identität besitzen Sie als Internetnutzer bei vielen Websites und Plattformen - von sozialen Netzwerken wie Instagram, Facebook und Twitter bis hin zum Online-Banking.

Diese identifiziert Sie beim Betreiber über ein Bündel von Daten, beispielsweise Name, E-Mail-Adresse oder Kreditkartennummer. Beim Einloggen bestätigen Sie mit Hilfe eines Schutzmechanismus, etwa einer Passworteingabe, dass Sie der Inhaber einer bestimmten Identität sind.

Kriminelle können Schwächen bei diesen Mechanismen ausnutzen, um sich mit einer fremden Identität bei Web-Diensten einzuloggen. Dies gibt ihnen die Möglichkeit, missbräuchlich Dinge im Namen des Opfers zu tun.

Das wird als Identitätsdiebstahl oder Identitätsmissbrauch bezeichnet. Die Täter machen sich dabei meist strafbar, es handelt sich jedoch nicht um einen eigenständigen Straftatbestand.

Die Gefahren des Identitätsdiebstahls sind vielfältig. Oftmals versucht der Täter, einen finanziellen Vorteil auf Kosten des Opfers zu erlangen. So kann er mit gestohlenen Bank-Login-Daten oder Kreditkartennummern Geld auf eigene Konten überweisen oder Käufe online tätigen.

Auch Täter, die einer Person schaden wollen, verwenden dazu Formen des Identitätsdiebstahls, besonders auf Social-Media-Plattformen.

Meldung gespeichert unter: Internet, E-Mail, Instagram, Twitter, Online-Banking, Cybersecurity, Password, Social Media (soziale Medien), Malware (Schadsoftware), Phishing, Facebook, Tipps & Trends

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...