IBM wird Verkaufs-Ziel verfehlen

Donnerstag, 29. August 2002 17:09

International Business Machines Corp (IBM) (NYSE: IBM<IBM.NYS>, WKN: 851399<IBM.FSE>), einer der weltweit größten Computer-Konzerne, wird Presseberichten zufolge sein Verkaufsziel für das Gesamtjahr 2002 im Bereich Server voraussichtlich nicht erreichen und damit weniger Hochleistungsrechner verkaufen als erwartet.

Wie auch die Konkurrenten Dell Computer Corp (Nasdaq: DELL<DELL.NAS>, WKN: 875403<DLC.FSE>), Hewlett Packard Co (NYSE: HPQ<HPQ.NYS>, WKN: 851301<HWP.FSE>) und Sun Microsystems Inc (Nasdaq: SUNW<SUNW.NAS>, WKN: 871111<SSY.FSE>) hat IBM damit unter der Investitionszurückhaltung vieler Firmen zu leiden. Viele Unternehmen hat die weltweite Konjunkturschwäche voll erwischt. Diese Unternehmen halten sich nun vor allem bei neuen Investitionen zurück.

Meldung gespeichert unter: IT-News

© IT-Times 2018. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...