IBM vor den Zahlen - weiterer Umsatzrückgang erwartet

IT-Serviceanbieter legt nachbörslich Zahlen vor

Montag, 19. Oktober 2015 08:15
IBM Unternehmensgebäude

ARMONK (IT-Times) - Das US-Technologiekonzern IBM wird heute nach Börsenschluss seine Zahlen für das vergangene dritte Quartal 2015 vorlegen. Wie schon in den Quartalen vorher rechnen Analysten abermals mit einem Umsatzrückgang gegenüber dem Vorjahr.

IBM schrumpft seit mehreren Quartalen. Hintergrund ist nicht nur der harte Wettbewerb in der IT-Branche, sondern auch der Strukturwandel in der Branche. Teure Hardware (Mainframes) ist nicht mehr gefragt, Unternehmen investieren sehr stark in Cloud Computing. Zwar ist IBM in Sachen Umsatzmenge auch der größte Cloud-Anbieter, doch macht das Cloud-Geschäft einen vergleichsweise kleinen Anteil am Gesamtumsatz aus. Zuletzt hatte IBM seine Cloud-Plattform Bluemix nach China gebracht.

Meldung gespeichert unter: Cloud Computing, IBM, IT-Services

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...