IBM und Maersk gründen Blockchain Joint Venture für weltweiten Container-Handel

Digitalisierug: Blockchain

Dienstag, 16. Januar 2018 19:42

Die Digitalisierung der Container-Schifffahrt soll die Kosten für Bürokratie und Dokumentation, die bis zu einem Fünftel der gesamten Kosten eines Containers ausmachen, damit deutlich reduzieren.

Geschaffen werden soll mit der Technologie ein globales Shipping Ecosystem, das transparent und  einfach gestaltet werden soll. Blockchain ist auch die Infrastruktur-Technologie für beliebte Kryptowährungen wie Bitcoin.

Das Joint Venture zwischen IBM und Maersk soll seinen Sitz in New York haben und in Zukunft vom ehemaligen Chef der North American Operations Sparte der Maersk Line, Michael J. White, geleitet werden.

“Die neue Company markiert einen Meilenstein in unseren strategischen Anstrengungen die Digitalisierung im globalen Handel voranzutreiben“, sagt Vincent Clerc, Chief Commercial Officer bei Maersk und zukünftiger Chairman of the Board des Gemeinschaftsunternehmens.

Partner der Supply Chain Plattform von IBM sind Unternehmen und Organisationen wie zum Beispiel Dow Chemical, DuPont, der Port Houston, Tetra Pak und die U.S. Customs and Border Protection. Auch General Motors (GM) und Procter & Gamble sind interessiert.

Zuletzt startete IBM zusammen mit Walmart, JD.com und der Tsinghua University eine Blockchain-Kooperation für die Lebensmittelindustrie, um die Herkunft von Lebensmitteln nachvollziehbarer zu machen.

Zudem hatte Big Blue angekündigt, im Rahmen einer Umstrukturierung des Konzerns rund 30 Prozent der Mitarbeiter der Unit Global Services neu zu verteilen.

Zukünftig will IBM neben Cloud-Services auch mit Technologien wie Blockchain und Quantum Computing punkten. (lim/rem)

Folgen Sie uns zum Thema IBM, Software und/oder Blockchain via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Blockchain, IBM, Software, IT-Services

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...