IBM übertrifft Erwartungen

Freitag, 17. Januar 2003 09:15

Der New Yorker Computerkonzern International Business Machines (NYSE: IBM<IBM.NYS>, WKN: 851399<IBM.FSE>) kann zwar seine Umsätze steigern, sieht sich aber dennoch sinkender Gewinne gegenüber. Der weltweit größte IT-Servicekonzern meldet für das vergangene vierte Quartal einen Gewinneinbruch von 56 Prozent gegenüber dem Vorjahr, auf 1,02 Mrd. US-Dollar oder 59 US-Cent je Aktie. Die Umsatzerlöse kletterten um sieben Prozent auf 23,68 Mrd. Dollar, nach 22,14 Mrd. Dollar im Vorjahr. Ausgenommen einmaliger Übernahmekosten im Zusammenhang mit der Akquisition des IT-Beratungsgeschäfts von PricewaterhouseCoopers, kann IBM einen operativen Gewinn von 1,34 Dollar pro Aktie einfahren. Damit konnte IBM die Gewinnerwartungen der Analysten um vier Cent je Aktie übertreffen, heißt es.

Meldung gespeichert unter: IT-News

© IT-Times 2018. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...