IBM setzt auf Blockchain und bietet Cloud-basierten Service an

IBM setzt auf Blockchain: 44.000 Zeilen Code gespendet

Mittwoch, 17. Februar 2016 10:00
IBM Hauptgebäude New York

ARMONK (IT-Times) - Der US-Technologiekonzern International Business Machines (IBM) glaubt an Blockchain, der Basistechnologie hinter virtuellen Währungen wie Bitcoin. Marktexperten glauben, dass Blockchain den gesamten Geldverkehr revolutionieren und eines Tages sogar Banken überflüssig machen kann.

Um diesen Markt zu erschließen, hat IBM nunmehr 44.000 Zeilen des Blockchain-Codes auf der Entwickler-Plattform GitHub veröffentlicht und den Code dem Hyperledger Project gespendet. Ziel von IBM ist es, Blockchain auch jenseits von Finanztransaktionen zum Durchbruch zu verhelfen.

Hierfür bietet IBM einen Cloud-basierten Service für Entwickler an, mit dem Programmierer eigene Blockchain-Netze einrichten und mit verschiedenen Apps testen können, wie das Wall Street Journal berichtet.

Meldung gespeichert unter: Blockchain, IBM, Software, IT-Services

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...