Huawei: Kanada verhaftet CFO nach US-Anfrage

Telekommunikationsausrüstung

Donnerstag, 6. Dezember 2018 08:53

Huawei Technologies ist für China ein Unternehmen, das für die technologische Weiterentwicklung des Landes immens wichtig ist. Die Gesellschaft liefert nicht nur die Ausrüstung für die nächste Mobilfunkgeneration 5G, sondern forscht auch an künstlicher Intelligenz und entwickelt eigen Chips.

Das wiederum ist ein Dorn im Auge der US-Regierung, denn dem Unternehmen Huawei Technologies wird ein starker Einfluss durch die chinesische Regierung nachgesagt. Nun soll die Marktmacht geschwächt werden.

So hatten neben den USA, bereits auch Australien und Neuseeland sowie Großbritannien angekündigt, Huawei als 5G-Lieferant von Ausschreibungen fernzuhalten. Der britische Carrier will sogar bereits installiertes 4G-Equipment zurückbauen.

In diesem Kontext wurde auch die geplante Mega-Übernahme des US-Mobilfunk-Chip-Herstellers Qualcomm Inc. durch den seinerzeit in Singapur ansässigen Chip-Hersteller Broadcom Ltd. blockiert.

Huawei selbst dementiert die Anschuldigungen und beteuert, „alle Regelungen in Sachen Exportkontrolle und Sanktionen der UN, USA und EU einzuhalten“, so ein offizielles Statement.

Die 100 Mrd. US-Dollar Marke will Huawei Technologies dieses Jahr im Umsatz knacken. Damit führt das Unternehmen weit vor dem chinesischen Wettbewerber ZTE Corp. das Feld an und ist auch deutlich größer als Nokia und Ericsson zusammen.

Weltweit wird befürchtet, das Huawei Technologies und auch ZTE Back Doors im eigenen Equipment installieren könnte, um infizierte Ausrüstung einzuschleusen und Daten auszuspionieren.

So werden die beiden Unternehmen als Risiko für die nationale Sicherheit eines Landes eingestuft. Freuen dürfte dies hingegen die beiden europäischen Telekommunikationsausrüster Nokia aus Finnland und Ericsson aus Schweden.

Ob und wann Meng freigelassen bzw. in die USA ausgeliefert wird, ist bislang völlig unklar. Sie ist seit 1993 bei Huawei Technologies in verschiedenen Positionen tätig und errichtete 2003 eine globale Finanzstruktur im Unternehmen.

Im November 2018 hatte die US-Regierung rund um Donald Trump Telekommunikationsunternehmen und Internet Service Provider (ISPs) verbündeter Länder aufgerufen, Ausrüstung von Huawei Technologies zu meiden. (lim/rem)

Folgen Sie uns zum Thema Huawei Technologies Co., Hintergrundberichte und/oder Long Term Evolution (LTE oder 4G) via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Long Term Evolution (LTE oder 4G), Mobile, Künstliche Intelligenz (KI, Artificial Intelligence=AI), Chips, 5G, Mobilfunknetzbetreiber (Mobile Carrier), Telekommunikationsnetzbetreiber (Carrier), Huawei Technologies Co., Hintergrundberichte, Telekommunikation

© IT-Times 2018. Alle Rechte vorbehalten.

Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...