HPE: Umsatz bricht ein - Managergehälter und Aktienkurs folgen

Personal Computer (PCs) und Server

Freitag, 22. Mai 2020 18:39

Unterdessen lag der Umsatz in der Hewlett Packard Enterprise - Sparte Intelligent Edge (Aruba Software) bei 665 Mio. US-Dollar (minus Prozent). Der Umsatz im Segment Storage fiel um 16 Prozent auf 1,1 Mrd. US-Dollar.

Der HPE-Geschäftsbereich High Performance Compute & Mission Critical Systems (HPC & MCS) erzielte einen Umsatz von 589 Mio. US-Dollar, ein Minus von 18 Prozent zum Vorjahr.

Advisory & Professional Services (A&PS) wies einen Umsatz von 237 Mio. US-Dollar aus (minus acht Prozent). Financial Services erzielte einen Umsatz von 833 Mio. US-Dollar (minus fünf Prozent).

Hewlett Packard Enterprise legte zudem einen Plan vor, der auf Bruttoeinsparungen von mindestens eine Mrd. US-Dollar bis 2022 abzielt und die Grundgehälter von Top-Managern um 25 Prozent senkt.

HPE Aktie - Ausblick

HPE nahm die Prognose zurück. Für das gesamte Geschäftsjahr peilte der Computer-Spezialist ein Wachstum beim Ergebnis je Aktie (US-GAAP) auf 1,01 bis 1,17 US-Dollar an (Non-GAAP: 1,78 bis 1,94 US-Dollar) an.

Der Free Cash-Flow sollte im Gesamtjahr 2020/2021 rund 1,6 Mrd. bis 1,8 Mrd. US-Dollar betragen. Umsatzwachstum erwartete HPE indes nicht im Geschäftsjahr 2020/2021.  

Langfristig will HP Enterprise das operative Ergebnis um vier bis fünf Prozent jährlich steigern. Für das Ergebnis je Aktie wird ein jährliches Wachstum von sieben bis neun Prozent als Ziel angepeilt.

Nach Bekanntgabe der Ergebnisse fiel die Aktie von HPE nachbörslich in den USA um rund sechs Prozent. Umsatz- und Gewinnschätzungen für das zweite Quartal wurden verfehlt. (lim/rem)

Folgen Sie uns zum Thema Hewlett Packard Enterprise (HPE), Hardware und/oder Quartalszahlen via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Quartalszahlen, Personal Computer (PC), Ausblick (Prognose), Hewlett Packard Enterprise (HPE), Hardware, IT-Services

© IT-Times 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...