Hewlett-Packard und SanDisk wollen neue Speicher-Technologie entwickeln

Memristor und ReRAM sollen für neue Generation von Speichern sorgen

Montag, 12. Oktober 2015 09:19
Hewlett Packard (HP)

MILPITAS (IT-Times) - Der PC-Hersteller Hewlett-Packard (HP) und der US-Speicherhersteller SanDisk Corp haben eine Kooperation geschlossen, um neue Speicher-Chips zu entwickeln. Die neue Generation von Speicher-Chips soll 1.000 Mal schneller sein als Flash-Speicher, versprechen die beiden Firmen.

Die Partnerschaft der beiden Firmen wird sich dabei vor allem auf HPs Memristor Technik und SanDisks ReRAM-Speichertechnik konzentrieren. Der Vorstoß soll insbesondere für Datenzentren und Service-Provider Vorteile bringen und so für deutlich schnelle Response-Zeiten sorgen. Anders als ein Resistor „erinnert“ sich ein Memristor an Veränderungen, auch wenn der Strom abgeschaltet wird. Dadurch kann der Memristor auch als Computerspeicher fungieren.

SanDisks

nicht-flüchtige ReRAM-Speichertechnik soll neue Geräte und Systeme ermöglichen, die in der Lage sind, mehrere Terabyte (TB) an Daten an die speichern. SanDisk will die Performance- und Speicheranforderungen mit seiner sogenannten Storage Class Memory (SCM) Technik angehen.

Meldung gespeichert unter: Speicher, Hewlett Packard Enterprise (HPE), Halbleiter

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...