HelloFresh schafft den Break-even in 2018 nicht mehr - Aktien im freien Fall

E-Commerce: Lebensmittel-Lieferdienste

Montag, 13. August 2018 12:59

Gleichzeitig reduziert sich durch erhöhte Investitionen allerdings auch das erwartete AEBITDA des Unternehmens. Das Ziel, im vierten Quartal 2018 den Break-even auf AEBITDA-Basis (ohne Einbeziehung von Green Chef) zu erreichen, werde daher aufgegeben und nicht mehr erreicht.

Der Break-even der HelloFresh S.E. soll nunmehr auf Unternehmensebene im Jahr 2019 angepeilt werden. Nach Bekanntgabe der Meldung fielen die Aktien des Unternehmens zeitweise um mehr als sieben Prozent auf 13,10 Euro. (lim/rem)

Folgen Sie uns zum Thema HelloFresh, Internet und/oder Quartalszahlen via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Quartalszahlen, E-Commerce, Ausblick (Prognose), Lebensmittel-Lieferservice, HelloFresh, Internet

© IT-Times 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...