HelloFresh macht in 2018 knapp 83 Mio. Euro Verlust

E-Commerce: Essen-Lieferdienste

Mittwoch, 6. März 2019 13:25

BERLIN (IT-Times) - Der Online-Lebensmittelhändler und Kochbox-Anbieter HelloFresh hat seine endgültigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2018 veröffentlicht und neben einem hohen Umsatzwachstum auch einen hohen Verlust gemeldet.

HelloFresh - Kochbox

HelloFresh - Quartalsergebnis

HelloFresh bestätigte die vorläufigen Ergebnisse. Der Kochbox-Anbieter konnte den Umsatz im vierten Quartal 2018 im Vergleich zum Vorjahr um 43,1 Prozent auf 361,7 Mio. Euro steigern.

Das bereinigte EBITDA lag bei minus 2,9 Mio. Euro (Vorjahr: minus 6,1 Mio. Euro). Die Anzahl der aktiven Kunden wuchs im Vergleich zum Vorjahr um 40,9 Prozent auf 2,04 Millionen, davon 1,09 Millionen in den USA (Vorjahr: 0,89 Millionen).

Die liquiden Mittel reduzierten sich bei HelloFresh im vierten Quartal 2018 auf 193,9 Mio. Euro und damit sehr deutlich zum Vorjahr mit 339,9 Mio. Euro.

Meldung gespeichert unter: E-Commerce, Lebensmittel-Lieferservice, HelloFresh, Internet

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...