HelloFresh: Kochbox-Lieferant reduziert Verlust deutlich

E-Commerce: Online Lebensmittel-Lieferdienste

Dienstag, 13. August 2019 11:37

HelloFresh - Entwicklung der Kundenzahlen

Die Anzahl der aktiven Kunden wuchs im Vergleich zum Vorjahr im zweiten Quartal 2019 um 30,6 Prozent auf 2,41 Millionen, davon 1,35 Millionen in den USA (plus 19,9 Prozent).

Um 33,2 Prozent zum Vorjahr auf 8,93 Millionen stieg unterdessen die Anzahl der Bestellungen im gleichen Zeitraum.

Im Vorfeld veräußerte Rocket Internet Anteile am Kochbox-Anbieter, Investoren zahlten allerdings nur acht Euro je Aktie. 

HelloFresh - Ausblick

Für das Geschäftsjahr 2019 rechnet HelloFresh nunmehr mit einem währungsbereinigten Umsatzwachstum von 28 bis 30 Prozent (zuvor: 25 bis 30 Prozent). Die Deckungsbeitragsmarge soll über 27 Prozent liegen (2018: 27,4 Prozent).

Für die bereinigte EBITDA-Marge werden in 2019 plus ein bis minus ein Prozent angepeilt. Damit wurde die Prognose leicht angehoben.

Nach Bekanntgabe der Ergebnisse stieg die Aktie von HelloFresh zeitweise um mehr als 17 Prozent auf bis zu 10,96 Euro, gab dann aber wieder deutlich ab. (lim/rem)

Folgen Sie uns zum Thema HelloFresh, Internet und/oder Quartalszahlen via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Quartalszahlen, E-Commerce, Ausblick (Prognose), Lebensmittel-Lieferservice, HelloFresh, Internet

© IT-Times 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...