Hella: Ergebnis bricht ein - Ausblick 2020 düster

Automobilzulieferer

Dienstag, 14. Januar 2020 19:22
Hella Automotive

LIPPSTADT (IT-Times) - Der deutsche Automobilzulieferer Hella KGaA Hueck & Co. hat heute seine vorläufigen Ergebnisse für das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2019/2020 veröffentlicht und einen Ergebniseinbruch gemeldet.

Hella Aktie - Quartalsergebnis

Die Licht- und Elektronik-Anbieter Hella KGaA Hueck & Co. erzielte im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2019/2020 gegenüber dem Vorjahr einen zum Vorjahr unveränderten Umsatz von rund 1,74 Mrd. Euro.

Das operative Ergebnis fiel im gleichen Zeitraum insgesamt um 70 Prozent zum Vorjahr auf 119 Mio. Euro. Damit verschlechterte sich die operative Marge auf 6,8 Prozent (Vorjahr: 22,6 Prozent).

Übrig blieb bei Hella im zweiten Quartal 2019/2020 ein Nettoergebnis von 85 Mio. Euro (Vorjahr: 348 Mio. Euro) bzw. ein Ergebnis je Aktie von 0,76 Euro (Vorjahr: 3,13 Euro).

Meldung gespeichert unter: Quartalszahlen, Ausblick (Prognose), Automobile, Hella, Hardware

© IT-Times 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...