Great Wall Motors: BYD-Kontrahent hat große Pläne für Elektroautos in China

Elektromobilität: Elektroautos und Hybrid-Flugzeuge

Freitag, 9. März 2018 12:14

BEIJING (IT-Times) - Dass die chinesische Regierung ein Interesse daran hat, umweltfreundlichere Fahrzeuge auf die Straßen zu bringen, ist wegen der hohen Luftverschmutzung in den Mega-Cities längst kein Geheimniss mehr.

Great Wall Motors Company Limited

Für Initiativen gegen die Luftverschmutzung soll das Budget nun im neuen Regierungsplan insgesamt um 19 Prozent aufgestockt werden. Darunter fallen auch Initiativen für die Unterstützung der Nachfrage nach Elektrofahrzeugen.

Subventionen wie Steuererleichterungen und monetäre Unterstützung beim Kauf von New Energy Vehicles (NEVs) sowie auch eine staatlich gesteuerte Zulassungspraxis sollen die Nachfrage nach Elektrofahrzeugen in China künstlich erhöhen.

Im chinesischen Markt für NEVs tummeln sich neben weltweit operierenden Automobilkonzernen wie BMW, Daimler, Ford Motor, GM, Toyota und Volkswagen auch lokale Größen wie BAIC, die von Warren Buffett unterstütze BYD Co., Geely Automotive, Great Wall Motor und SAIC Motor.

Die Great Wall Motor Co. Ltd. mit Sitz in Baoding ist bislang als lokaler Automobilhersteller aus China weniger in Erscheinung getreten und daher noch eher ein unbeschriebenes Blatt. Das aber könnte sich nun ändern.

Great Wall Motor hatte im letzten Monat angekündigt, mit der Bayerische Motoren Werke (BMW) AG zusammenarbeiten zu wollen, um in China elektrisch-betriebene Minis zu produzieren und zu vermarkten. Hierzu wurde bereits eine Absichtserklärung unterzeichnet.

Das chinesische Unternehmen hat nun Pläne vorgelegt, bis zum Jahr 2025 jährlich rund zwei Millionen Fahrzeuge an den Mann zu bringen. Das ist fast so viel, wie die gesamten aktuellen Fahrzeug-Auslieferungen des BMW-Konzerns im letzten Jahr.

Meldung gespeichert unter: Elektroauto, Great Wall Motors, E-Mobility

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...