Google will mit Big Data Verkehrsprobleme lösen - neues Softwareprodukt geplant

Google-Tochter will mit Flow Verkehrsprobleme in den Griff bekommen

Freitag, 18. März 2016 14:50
Googleplex Firmensitz

MOUNTAIN VIEW (IT-Times) - Der zunehmende Verkehr auf den Straßen und die Überlastung in Stoßzeiten wird zunehmend ein Problem - vor allem in den großen Städten. Google will nunmehr gemeinsam mit den US-Verkehrsbehörden das Problem lösen.

Die Google-Tochter Sidewalk Labs versucht das Problem mit Big Data und einem neuen Produkt in den Griff zu bekommen. Google arbeitet dabei mit den US-Behörden an einem Verkehrsüberwachungs- und Analysesystem namens Flow, so der Branchendienst Siliconbeat.

Das Hauptproblem in diesem Bereich ist einfach die Überlastung der Straßen. Der Straßenverkehr wird dichter, gleichzeitig kommt die Infrastruktur in die Jahre und wird reparaturanfälliger. Zudem sind überschuldete Gemeinden und Städte oft knapp bei Kasse und können aufwendige Reparatur- und Erweiterungsmaßnahmen nicht mehr stemmen.

Meldung gespeichert unter: Verkehrsinformationssysteme (Traffic Information Systems), Alphabet, Software, Internet

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...