Google will in Zukunft keine Flash-Werbung mehr ausliefern

Google setzt bei der Werbung vollständig auf HTML 5

Mittwoch, 10. Februar 2016 08:10
Alphabet Firmenlogo

MOUNTAIN VIEW (IT-Times) - Schlechte Nachrichten für Werbetreibende, gute Nachrichen für Internet-Nutzer. Google will über sein Google Display und DoubleClick Digital Marketing Netzwerk künftig keine animierte Flash-Werbung mehr ausliefern.

Stattdessen will Google bei der Werbung ab 2. Januar 2017 vollständig auf HTML 5 setzen, wie das Unternehmen im Google+ Post bekannt gibt. Damit können Werbetreibende schon ab 30. Juni 2016 keine Flash-Werbung via AdWords und DoubleClick hochladen, so Google. Ab dem 2. Januar 2017 soll es dann überhaupt keine Flash-Werbung mehr geben.

Meldung gespeichert unter: Online-Werbung, Alphabet, Internet

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...