Google vermeidet 9-Milliarden-Dollar-Verfahren gegen Oracle

Copyright-Streit um Android

Freitag, 27. Mai 2016 08:29
Google Android - Logo

SAN FRANCISCO (IT-Times) - Ein großer Erfolg für den US-Internetkonzern Alphabet und dessen Internetsuchmaschine Google. Eine US-Jury hat am Vortag entschieden, dass die Entwicklung von Android unter Nutzung der Java-Entwicklungsplattform durch Google durch das Copyright-Gesetz gedeckt war.

Zur Erinnerung: Oracle hatte Sun Microsystems und dessen Java-Technik im Jahr 2009 für 7,4 Mrd. US-Dollar aufgekauft. Oracle hatte ein Jahr später Google dann wegen Copyright-Verletzung verklagt. Oracle warf Google vor, Teile des Java-Programmcodes widerrechtlich genutzt und kopiert zu haben, um Android zu entwickeln.

Google gab zu, 11.000 Programmzeilen von Java in seiner Android-Software genutzt zu haben - dies entspricht etwa 0,1 Prozent des gesamten Programmcodes von Android von 15 Mio. Programmzeilen. Android ist das weltweit führende Mobile-Betriebssystem. Oracle hatte anschließend Schadensersatzzahlungen in Höhe von bis zu 9,0 Mrd. Dollar von Google gefordert.

Meldung gespeichert unter: Android, Oracle, Software

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...