Google+ enttäuschte bislang - neues Führungsteam soll die Wende bringen

Social Networking

Donnerstag, 5. März 2015 15:41
Google

MOUNTAIN VIEW (IT-Times) - Googles soziales Netzwerk Google+ ist zwar mit weit mehr als 300 Mio. registrierten Nutzern das weltweit zweitgrößte soziale Netzwerk hinter Facebook, doch zum großen Branchenprimus Facebook konnte man bislang nicht aufschließen.

Facebook

zählt weltweit rund 1,4 Milliarden registrierte Nutzer und liegt damit deutlich vor Google (Nasdaq: GOOG, WKN: A0B7FY). Der Suchmaschinenbetreiber hat nunmehr erneut die Führungsspitze bei Google+ umstrukturiert, wie das Wall Street Journal berichtet. Google Vice President Bradley Horowitz hat bereits die Änderungen im Management bei Google+ bestätigt. Demnach ist Horowitz nicht nur für Google Photos, sondern nunmehr auch für Google+ verantwortlich.

Mithilfe der Verknüpfung von Google+ mit anderen Google-Services (Gmail, Google Maps, Google Search) hatte der US-Internetkonzern offenbar auf mehr Google+ Konten gehofft. Doch bislang wartet Google nach wie vor auf den großen Durchbruch im Social Networking Bereich. Nunmehr sollen erfolgreiche Elemente von Google+ wie Google Streams und Google Photos ausgegliedert und künftig als einzelne Serviceangebote verfügbar bleiben, heißt es. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema Alphabet, Internet und/oder Google+ via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Google+, Alphabet, Internet

© IT-Times 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...