Google bestätigt: Werbeblocker in Chrome kommt Anfang 2018

Adblocker sind weltweit auf dem Vormarsch - jetzt will Google handeln

Freitag, 2. Juni 2017 16:09
Google Chrome Apps

MOUNTAIN VIEW (IT-Times) - Immer mehr Nutzer verwenden Werbeblocker. Dies stellt zunehmend eine Gefahr für Webseitenbetreiber, aber auch Firmen wie Google dar, die vom Werbegeschäft leben.

Um Werbung zu verbessern und wieder wertiger für Nutzer zu machen, ist Google der Coalition for Better Ads beigetreten. Dabei handelt es sich um eine Gruppe, die Industriestandards festlegen will, wie Werbung für Konsumenten verbessert werden kann.

Werbung, die sich über die gesamte Seite erstrecken (Full-page ad Interstitials), Werbung die unerwartet Sound abspielt und Flashing-Ads sind dabei verboten.

Auch im Web-Browser Chrome will Google Änderungen vornehmen. Schon ab Anfang 2018 will Chrome keine Werbung von solchen Webseiten mehr zeigen, die nicht mit den „Better Ads Standards“ korrelieren, so Google im Blog.

Meldung gespeichert unter: Chrome, Alphabet, Software, Internet

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...