GM und LG Chem gründen 2,3 Mrd. Dollar Joint Venture für Elektroauto-Batterien

Elektromobilität: Elektrofahrzeuge und Batterie-Technologie

Montag, 9. Dezember 2019 12:38
LG Chem

DETROIT (IT-Times) - Der US-Automobilkonzern General Motors (GM) Co. will den Rückstand in Sachen Elektromobilität schnell aufholen und gründet ein Gemeinschaftsunternehmen mit LG Chem.

General Motors hat hierfür einen Vertrag mit dem südkoreanischen Unternehmen LG Chem unterzeichnet. Gemeinsam sollen rund 2,3 Mrd. US-Dollar in ein Joint Venture investiert werden, um Batterien für Elektrofahrzeuge herzustellen.

In der Nähe der Stadt Lordstown, im US-Bundestaate Ohio, soll hierzu ein neues Werk errichtet werden, das mehr als 1.100 Mitarbeiter beschäftigen soll. LG Chem ist Spezialist für die Produktion von Elektroauto-Batterien.

Die neue Fabrik mit LG Chem, einer Tochtergesellschaft der LG Corp.,  ist eine der größten ihrer Art und soll eine Alternative zur Gigafactory von Tesla Inc. in der Nähe von Reno in der Wüste von Nevada darstellen.

GM wurde unterdessen bereits mehrfach vor einer drohenden Pleite gerettet. Zum Traditions-Automobilkonzern zählen unter anderem die bekannten und beliebten US-Marken Buick, Cadillac, Chevrolet und General Motors (GM).

Nun will General Motors mit dem Image als Hersteller von bulligen und Sprit-saugenden Automobilen die Edel-Automobilmarke Cadillac zum führenden Elektroauto-Botschafter im Konzern ausrichten.

Meldung gespeichert unter: Batterie-Speicher, Lithium Ionen Akku, Joint Venture, General Motors (GM), Hardware, E-Mobility

© IT-Times 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...