Gigaset steigt mit Android-basierten ME-Modellen in den Smartphone-Markt ein

Smartphones

Mittwoch, 2. September 2015 12:20
Gigaset Me Smartphone - Perspektive

MÜNCHEN (IT-Times) - Der DECT-Schnurlos-Telefonhersteller Gigaset steigt am heutigen Tage mit der Präsentation von eigenen Mobiltelefonen in den hart umkämpften Markt für Smartphones ein.

Unter dem Namen ME stellt Gigaset eine eigene und selbst entwickelte Smartphone-Produktlinie vor, die im Hochpreissegment angesiedelt ist. Es handelt sich dabei um die drei Modellvariantene ME Pure (16 GB Speicher, 2 GB RAM), ME (32 GB Speicher, 3 GB RAM) und ME Pro (32 GB Speicher, 3 GB RAM). Das mobile Betriebssystem ist Android.

Designt wurden die mit einem Edelstahlrahmen und Alu-Legierung versehenen Smartphones vom Designer Hans-Henning Brabänder. Das Einsteigermodell Gigaset ME Pure soll 349 Euro kosten, das ME Modell 469 Euro und das Premium-Modell ME Pro 549 Euro.

Die neuen Smartphones der ME-Linie, die in der Frontansicht dem iPhone von Apple ähneln, besitzen einen selbst entwickelten Sound-Chipsatz für höhere Qualität sowie einen USB-C-Anschluss. Die Display-Auflösung liegt bei 1080x1920 Pixeln. Die Mobilfunkgeräte enthalten einen SIM-Karten-Slot, um den Speicherplatz auf bis zu 128 GB zu erweitern.

Alle drei Modelle haben eine eine acht Megapixel (MP) Frontkamera integriert, die Hauptkamera wartet je Modell mit 13 MP, 16 MP und 20 MP auf. Verbaut ist ein Qualcomm Snapdragon 810 Prozessor in den Modellen ME und ME Pro. Das Basismodell ME Pure hat einen langsameren Snapdragon 615 Prozessor von Qualcomm integriert.

Darüber hinaus wird unter dem Namen Gigaset ME Health Center ein Software-Paket mitgeliefert, das einen Herzmonitor, Schrittzähler und UV-Sensor beinhaltet. Vorinstallierte Software von Antivir soll zudem das Smartphone gegen externe Angriffe schützen.

Meldung gespeichert unter: Gigaset ME, Gigaset, Telekommunikation

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...