Gigaset kassiert Umsatz-Prognose - Aktie zunächst unter Abgabedruck

Festnetz: DECT-Schnurlostelefone

Dienstag, 19. November 2019 16:39
Gigaset Unternehmenslogo

MÜNCHEN (IT-Times) - Der DECT-Schnurlos-Telefonanbieter Gigaset AG hat heute seinen Ausblick für das gesamte Geschäftsjahres 2019 zurückgenommen, was die Aktie zunächst einbrechen lies.

Gigaset rechnete bislang für das Geschäftsjahr 2019 mit einer „leichten Steigerung des Umsatzes“ gegenüber 2018 und einem Ergebnis aus dem Kerngeschäft vor Abschreibungen (EBITDA) auf Vorjahresniveau (2018: 22,1 Mio. Euro).

Der Free Cash-Flow der Gigaset AG soll unterdessen im Geschäftsjahr 2019 „deutlich verbessert“ werden. Nunmehr soll der Unternehmensumsatz im Geschäftsjahr 2019 zum Vorjahr fallen.

Meldung gespeichert unter: Mobile, Smartphone, Festnetz, Digital Enhanced Cordless Telecommunications (DECT), Ausblick (Prognose), Gigaset, Telekommunikation

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...