GFT Technologies: IT-Dienstleister meldet zurückgehendes Geschäft

IT-Dienstleistungen und Beratung

Donnerstag, 8. November 2018 13:53

"Um das positive Momentum an den Märkten zu nutzen, erhöhen wir unsere Investitionen bei neuen Technologien wie Blockchain, Cloud, Künstliche Intelligenz sowie Data Analytics. So wollen wir uns frühzeitig als bevorzugter Technologiepartner zusammen mit unseren Partnern Amazon Web Service, Google oder Guidewire bei unseren Kunden positionieren", erläuterte Marika Lulay, CEO von GFT Technologies S.E.

GFT Technologies - Ausblick

Für das Geschäftsjahr 2018 erwartet GFT einen Umsatz in Höhe von 400 Mio. bis 420 Euro (Vorjahr: knapp 419 Mio. Euro), bei einem EBITDA von rund 39 Mio. Euro (Vorjahr: 34,31 Mio. Euro) und einem EBT von rund 23,5 Mio. Euro (Vorjahr: 18,13 Mio. Euro).

Damit wurde die bereits im Vorfeld nach unten korrigierte Prognose des IT-Dienstleisters GFT Technologies S.E. bestätigt. Die vorläufigen Zahlen für das Gesamtjahr 2018 sollen im Februar 2019 bekannt gegeben werden. (lim/rem)

Folgen Sie uns zum Thema GFT Technologies, IT-Services und/oder Quartalszahlen via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Quartalszahlen, IT-Beratung (IT-Consulting), Ausblick (Prognose), GFT Technologies, IT-Services

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...