General Motors (GM) will in 2019 fahrerlose Autos auf öffentlichen Straßen einsetzen

Autonomes Fahren: GM beantragt Genehmigung für Roboter-Autos

Freitag, 12. Januar 2018 09:37

DETROIT (IT-Times) - Das erste wirklich fahrerlose Fahrzeug dürfte aus dem Hause General Motors (GM) kommen. Der US-Autohersteller hat einen Antrag gestellt, Roboter-Autos ohne Lenkrad und Gaspedal in 2019 auf die Straße schicken dürfen.

GM Chevy Cruise

Mit dem Antrag an die National Highway Traffic Safety Administration (NHTSA) will GM autonome Fahrzeuge im großen Stil einsetzen, die auf der Chevrolet Bolt EV Plattform aufbauen. Hintergrund ist der Umstand, dass GM einen autonomen Taxi-Service (Ride-Hailing) mit selbstfahrenden Autos anbieten will. In welcher Stadt der Service starten soll, blieb zunächst noch offen.

GM könnte in diesem Jahr bereits bis zu 2.500 autonome Fahrzeuge bauen, berichtet die Detroit News. Derzeit gibt es allerdings nur sieben US-Bundesstaaten, in denen die GM-Tochter Cruise Automation gleich seine selbstfahrenden Autos (Cruise AV) sofort nach Erhalt der Genehmigung einsetzen kann: Michigan, North Carolina, Tennessee, Georgia, Texas, Colorado und Nevada.

Meldung gespeichert unter: Autonomes Fahren, General Motors (GM), E-Mobility

© IT-Times 2018. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...