Geely: Daimler-Partner und BYD-Rivale exportiert kaum Autos

Elektromobilität: Elektroautos

Dienstag, 11. Juni 2019 14:59

HONGKONG (IT-Times) - Die chinesische Geely Automobile Holdings hat die Auslieferzahlen für den Monat Mai 2019 bekannt gegeben und erneut einen Absatz-Einbruch gemeldet.

Geely Headquarter

Im Monat Mai 2019 hat der chinesische Automobilhersteller Geely Automobile Holdings insgesamt noch 90.309 Fahrzeuge abgesetzt. Dies entspricht einem Rückgang um 27 Prozent zum Vorjahreszeitraum.

Zum Vormonat April 2019 mit 103.908 Units lag der Rückgang noch bei rund 13 Prozent. In den Zahlen enthalten sind auch die Fahrzeuge, die über das 50/50 Joint Venture Lynk & Co. geliefert wurden.

Unter den insgesamt 90.309 im Mai 2019 ausgelieferten Fahrzeugen von Geely befanden sich 10.155 (Vormonat: 8.120) sogenannte New Energy und Electrified Vehicles (NEEVs).

China ist weiterhin Kernmarkt für Geely Automobile Holdings. Nur 5.498 Fahrzeuge gingen im Monat Mai 2019 in den Export (Vorquartal: 7.072 Units), 84.811 wurden in China abgesetzt, ein Minus von 30 Prozent zum Vorjahr.

Im den ersten fünf Monaten 2019 lagen die Auslieferungen damit bei 560.805 Units, ein Rückgang um rund zwölf Prozent zum Vorjahr. Für das Jahr 2019 hat sich Geely zum Ziel gesetzt, insgesamt 1.510.000 Units auszuliefern.

Meldung gespeichert unter: Elektroauto, Elektromobilität, Geely, E-Mobility

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...