Geely: BYD-Kontrahent setzt in 2019 knapp 2,18 Millionen Fahrzeuge ab

Automobilhersteller

Montag, 13. Januar 2020 14:39
Geely Marken

HONGKONG (IT-Times) - Die chinesische Geely Automobile Holdings hat heute die Auslieferzahlen für das Gesamtjahr 2019 veröffentlicht. SUVs und Crossover Modelle spielten dabei eine große Rolle.

Die Zhejiang Geely Holding Group (Geely Holding) hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2019 insgesamt mehr als 2.178.000 Fahrzeuge abgesetzt, vornehmlich in China.

Mehr als die Hälfte aller Fahrzeuge waren SUVs und Crossover. Die Geely Holding umfasst dabei die Geely Auto Group, Volvo Car Group und die Geely New Energy Commercial Vehicle Group.

Das Joint Venture Lynk & Co. von Geely Auto setzte 128.606 Units ab, ein Plus von 6,4 Prozent zum Vorjahr. In diesem  Jahr soll der Markteintritt von Lynk in Europa gelingen.

Das Joint Venture Proton Cars (Malaysia) hat in 2019 insgesamt 100.0821 Fahrzeuge ausgeliefert, ein Plus von 55,7 Prozent zum Vorjahr. Das 49,9prozentige Gemeinschaftsunternehmen wird zusammen mit DRB-Hicom betrieben.

Lotus Cars konnte im Geschäftsjahr 2019 den Unternehmensumsatz indes um zwölf Prozent steigern. Zu den Absatzzahlen an Automobilen machten die Chinesen unterdessen keine Angaben.

Meldung gespeichert unter: Elektroauto, Elektromobilität, Taxi-App (Ride-Hailing), Automobile, Volvo Polestar, Lotus, Geely, E-Mobility

© IT-Times 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...