GameStop wagt sich weiter in die digitale Welt vor - Übernahme von Spawn Labs und Impulse

Freitag, 1. April 2011 09:56

Impulse gilt als Spezialist für digitale Vertriebssysteme. Über Impulse können Anwender Spiele online erwerben und diese direkt auf den Computer laden. Der Service gleicht dem Angebot des Konkurrenten Valve und dessen Steam-Service. Impulse ist ein digitales Download-Portal von Stardock Systems. Durch den Impulse::Client haben Gamer Zugriff auf mehr als 1.100 Spiele. Mit dem Impulse::Reactor können Spiele-Publisher kundenfreundliche DRM-Mechanismen und andere Kopierschutz-Features in Spiele integrieren. Über den Impulse::Publisher können Spielehersteller alle Aspekte des Games in Echtzeit verwalten. GameStop geht davon aus, dass die Impulse-Akquisition noch im Mai 2011 abgeschlossen werden kann.

GameStop will verstärkt im digitalen Markt Fuß fassen, nachdem traditionelle Läden preislich immer weniger mit Online-Plattformen konkurrieren können. Allein in diesem Jahr will GameStop eigenen Angaben zufolge 100 Mio. US-Dollar in digitale Initiativen investieren. 70 Mio. Dollar sollen lediglich für die Eröffnung und den Ausbau von physischen Läden bereitstehen. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema GameStop und/oder Spiele und Konsolen via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: GameStop, Spiele und Konsolen

© IT-Times 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...