game gratuliert allen Gewinnern des Deutschen Computerspielpreises 2018

E-Commerce: Online-Games

Mittwoch, 11. April 2018 14:55

„Witch It“ von Barrel Roll Games aus Hamburg als „Bestes Deutsches Spiel“ ausgezeichnet

Insgesamt wurden 560.000 Euro Preisgelder an Games-Entwickler in Deutschland vergeben

Barbara Schöneberger moderierte feierliche Gala vor rund 700 Gästen im Münchner Kesselhaus & Kohlebunker

game - Verband Logo

Den mit 110.000 Euro dotierten Hauptpreis in der Kategorie „Bestes Deutsches Spiel“ gewann der Titel „Witch It“ von Barrel Roll Games aus Hamburg. Als erster Titel aus Deutschland gewann „Witch It“ zudem in der Kategorie „Bestes Internationales Multiplayer-Spiel“.

Die Auszeichnung als „Bestes Internationales Spiel“ konnte sich „Assassin’s Creed Origins“ von Ubisoft sichern. Der Publikumspreis, der durch eine Online-Abstimmung ermittelt wird, ging mit „Elex“ von Piranha Bytes erstmals an ein Spiel aus Deutschland.

Moderiert wurde die feierliche Gala von Barbara Schöneberger. Unter den Gästen waren unter anderem der neue bayerische Ministerpräsident Dr. Markus Söder sowie zahlreiche prominente Laudatoren wie Eva Padberg, Lina van de Mars und Olli Schulz.

Dorothee Bär, Staatsministerin für Digitalisierung, begrüßte die Gäste per Videobotschaft und verkündete hierbei, dass sie in der Großen Koalition künftig für den Deutschen Computerspielpreis zuständig sein wird. Der game ist Träger des Deutschen Computerspielpreises.

„Als Träger des Preises gratulieren wir allen Gewinnern des Deutschen Computerspielpreises 2018 ganz besonders herzlich. Die Sieger zeigen ebenso wie alle Nominierten die eindrucksvolle Vielfalt und Kreativität der deutschen Games-Branche“, sagt Felix Falk, Geschäftsführer des game – Verband der deutschen Games-Branche.

„Wir vergeben eine große Chance, wenn wir das großartige Potenzial der Games-Branche in Deutschland nicht endlich stärker nutzen. Nur wenn die Entwicklungsförderung aus dem Programm der neuen Bundesregierung schnell umgesetzt wird, können wir den Anschluss an andere Games-Standorte auf der Welt schaffen.“

Weitere Fotos von der Verleihung des Deutschen Computerspielpreises gibt es unter https://www.flickr.com/photos/131772103@N08/sets/72157667212281478/

Alle Gewinner des Deutschen Computerspielpreises im Überblick

Bestes Deutsches Spiel (dotiert mit 110.000 Euro zuzüglich Medialeistungen im Gegenwert von 60.000 Euro)

Witch It von Barrel Roll Games / Daedalic Entertainment

Bestes Kinderspiel (dotiert mit 75.000 Euro zuzüglich Medialeistungen im Gegenwert von 40.000 Euro)

Monkey Swag von Tiny Crocodile Studios & kunst-stoff / United Soft Media Verlag

Bestes Jugendspiel (dotiert mit 75.000 Euro zuzüglich Medialeistungen im Gegenwert von 40.000 Euro)

Witch It von Barrel Roll Games / Daedalic Entertainment

Bestes Serious Game (dotiert mit 40.000 Euro)

Vocabicar von Quantumfrog

Bestes Mobiles Spiel (dotiert mit 40.000 Euro)

Card Thief von Arnold Rauers

Bestes Gamedesign (dotiert mit 40.000 Euro)

TownsmenVR von HandyGames

Beste Innovation (dotiert mit 40.000 Euro)

Meldung gespeichert unter: Online-Games, game, Spiele und Konsolen, Verbände

© IT-Times 2018. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...