freenet: Marktsättigung begrenzt Umsatzwachstum des Mobilfunk Service Providers

Mobilfunk Service Provider

Mittwoch, 4. November 2015 19:58
freenet

BÜDELSDORF (IT-Times) - Die freenet AG hat heute die Zahlen für das dritte Quartal 2015 vorgelegt. Dabei konnten die Markterwartungen für den Mobilfunk Service Provider erfüllt werden.

Der Umsatz der freenet AG erhöhte sich leicht um 3,7 Prozent auf 790,1 Mio. Euro. Das Nettoergebnis fiel auf 61,9 Mio. Euro (Vorjahr: 66,2 Mio. Euro) bzw. 0,48 Euro je Aktie (Vorjahr: 0,52 Euro).

Die Zahl der Postpaid-Kunden wuchs bei freenet im dritten Quartal 2015 um 4,4 Prozent auf 6,23 Millionen. Der durchschnittliche monatliche Umsatz pro Vertragskunde (Postpaid-ARPU) erhöhte sich um 0,2 Euro auf 21,9 Euro.

Der Mobilfunk Service Provider freenet AG rechnet für das laufende Geschäftsjahr 2015 mit einem EBITDA von rund 370 Mio. Euro sowie einem Free Cash-Flow in Höhe von rund 280 Mio. Euro. Damit wurde die frühere Prognose bestätigt.

Meldung gespeichert unter: Quartalszahlen, freenet, Telekommunikation

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...