Foxconn: Vom Produktionsunternehmen zur innovativen Plattform für künstliche Intelligenz?

Künstliche Intelligenz (KI)

Montag, 5. Februar 2018 14:42
Hon Hai - Foxconn - Zentrale Nacht

TAIPEI (IT-Times) - Der taiwanische  Electronic Manufacturing Services (EMS) Spezialist und Auftragsproduzent, auch unter dem Namen Hon Hai Precision Industries bekannt, will in Sachen künstliche Intelligenz (KI) ordentlich Gas geben.

„Wir werden in den nächsten fünf Jahren mindestens 342 Mio. US-Dollar investieren, um Top-Talente zu rekrutieren und Anwendungen für künstliche Intelligenz in allen Produktionsstätten einzusetzen“, sagte der Vorsitzende Terry Gou gegenüber der japanischen Zeitung Nikkei.

“Es ist wahrscheinlich, dass wir sogar zehn Mrd. US-Dollar oder mehr einbringen könnten, wenn wir feststellen, dass die Bereitstellungen sehr erfolgreich sind und wirklich Ergebnisse generieren können.“

Meldung gespeichert unter: Electronic Manufacturing Services (EMS), Foxconn International Holdings, Hardware, Software

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...