Ford und die Deutsche Post (DHL) stellen neuen StreetScooter WORK XL vor

E-Transporter für den Massenmarkt

Mittwoch, 16. August 2017 14:37

AACHEN (IT-Times) - Der US-Autohersteller Ford hat bereits den Auftrag erhalten, 2.500 vollelektrische Vans für die Deutsche Post und deren Tochter DHL zu bauen.

DHL Ford Streetcooter

DHL produziert bereits den StreetScooter WORK und den Work L. Jetzt stellten Ford und DHL den neuen StreetScooter WORK XL vor, der über deutlich mehr Ladekapazitäten verfügt. Das Elektrogefährt basiert de facto auf dem Ford Transit, ist jedoch mit einem Elektromotor ausgestattet.

Der Elektro-Van verfügt über ein modulares Batterie-System, das mit 30 bis 90 Kilowattstunden Akkus bestückt werden kann, was für eine Reichweite zwischen 80 und 200 Kilometern sorgt. Geladen wird mit einem 22 Kilowatt-Ladegerät, das an Bord ist, so der Branchendienst Electrek.

Insgesamt verfügt der StreetScooter WORK XL über eine Ladekapazität von 20 Kubikmeter, wodurch mehr als 200 Pakete im Gesamtgewicht von rund 1.350 Kilogramm geladen werden können. Jeder der neuen StreetScooter WORK XL Elektro-Vans ersetzt einen Diesel-LKW und spart dadurch jährlich 5 Tonnen an CO2-Ausstoß bzw. 1.900 Liter Diesel.

Meldung gespeichert unter: Ford Motor Co., Deutsche Post, E-Mobility

© IT-Times 2020. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...