Fitness-Startup Peloton plant Börsengang in den USA

Fitness

Montag, 2. September 2019 15:59

NEW YORK (IT-Times) - Das Fitness-Startup Peloton hat bei der U.S. Securities and Exchange Commission den Antrag auf ein Initial Public Offering (IPO) gestellt und plant den baldigen Börsengang.

Peloton Bike

Peloton mit Unternehmenssitz in New York entwickelt und produziert Fitness-Bikes und Laufbänder, die mit dem Internet verbunden sind. Das Unternehmen plant via IPO den Börsengang in New York.

Durch den Gang an die Börse will Peloton rund 500 Mio. US-Dollar für das weitere Wachstum einnehmen. Die Notierung soll an der Computerbörse Nasdaq unter dem Tickersymbol „PTON“ erfolgen.

Im letzten Geschäftsjahr, das im Juni 2019 endete, erwirtschaftete Peloton einen Umsatz von 915 Mio. US-Dollar, ein Wachstum von 110 Prozent zum Vorjahr mit 435 Mio. US-Dollar (2017: 218,6 Mio. US-Dollar).

Das Unternehmen ist aktuell nicht profitabel, der Jahresverlust betrug zuletzt 245,7 Mio. US-Dollar und hat sich damit zum Vorjahr mit minus 47,9 Mio. US-Dollar deutlich erhöht.

Die Community von Peloton zählt unterdessen rund 1,4 Millionen Personen mit einem Konto.

Meldung gespeichert unter: Fitness Tracker (Aktivity Tracker), Börsengang (Initial Public Offering = IPO), Peloton, Hardware, Internet

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...