Fitbit wächst kräftig, enttäuscht aber mit schwachem Ausblick

Wearables: Fitbit kann Umsätze verdoppeln

Dienstag, 23. Februar 2016 09:11
Fitbit Charge

SAN FRANCISCO (IT-Times) - Der amerikanische Wearable-Spezialist Fitbit hat im vergangenen vierten Quartal 2015 seinen Umsatz kräftig steigern und die Markterwartungen der Wall Street übertreffen können. Allerdings enttäuschte der Fitness-Gerätehersteller mit einem schwachen Ausblick auf das laufende Aprilquartal. Fitbit-Aktien brechen nachbörslich um 15 Prozent ein.

Für das vergangene vierte Quartal 2015 meldet Fitbit einen Umsatzsprung auf 711,6 Mio. US-Dollar, nach Einnahmen von 370,2 Mio. Dollar im Jahr vorher. Dabei verbuchte das Unternehmen einen Nettogewinn (GAAP) von 64,2 Mio. Dollar oder 26 US-Cent je Aktie, nach einem Profit von 39,2 Mio. Dollar im Jahr vorher.

Der bereinigte Nettogewinn (Non-GAAP) summierte sich auf 35 US-Cent je Anteil, womit Fitbit die Markterwartungen der Analysten übertreffen konnte. An der Wall Street hatte man im Vorfeld mit einem Nettogewinn von nur 25 US-Cent je Anteil gerechnet.

Meldung gespeichert unter: Quartalszahlen, Fitbit, Hardware

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...