Fitbit: Fitness-Tracker muss erneut Verlust ausweisen

Wearables: Fitness-Tracker und Smartwatches

Donnerstag, 2. Mai 2019 18:17
Fitbit Blaze Fitness Watch

SAN FRANCISCO (IT-Times) - Der Fitness-Tracker Hersteller Fitbit Inc. konnte erneut seinen Unternehmensumsatz steigern, musste allerdings einen hohen Verlust vermelden.

Fitbit - Quartalszahlen

Der Umsatz von Fitbit Inc. wuchs im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2019 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um zehn Prozent auf 271,9 Mio. US-Dollar. Die Bruttomarge lag bei 32,9 Prozent (Vorjahr: 46 Prozent).

Der Fitness-Tracker-Spezialist wies im gleichen Zeitraum eine Verlust von 79,5 Mio. US-Dollar aus (Vorjahr: minus 80,9 Mio. US-Dollar). Das Ergebnis je Aktie lag somit bei minus 0,31 US-Dollar (Vorjahr: minus 0,34 US-Dollar).

Fitbit erzielte darüber hinaus im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2019 einen Free Cash-Flow von minus 74 Mio. US-Dollar. Der operative Cash-Flow lag indes bei minus 68 Mio. US-Dollar.

Während die Umsatzprognose erreicht wurde, blieb Fitbit bei der Bruttomarge leicht hinter den Erwartungen.

Fitbit - Ausblick

Für das zweite Quartal 2019 erwartet Fitbit ein leichtes Umsatzwachstum von zwei bis sieben Prozent zum Vorjahr bzw. einen Umsatz in der Spanne von 305 Mio. bis 320 Mio. US-Dollar.

Meldung gespeichert unter: Quartalszahlen, Fitness Tracker (Aktivity Tracker), Wearables, Ausblick (Prognose), Fitbit, Hardware

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...