Fireball - was hinter der anonymen Suchmaschine steckt

Internet-Suchmaschinendienste

Unerkannt Surfen? Die Suchmaschine Fireball achtet laut eigenen Angaben besonders auf die Privatsphäre der Benutzer. Hier erfahren Sie, welche Features der beliebte Web-Dienst bietet.

Fireball Suchmaschine

Fireball: Suchmaschinen-Klassiker mit Fokus auf Datenschutz

Fireball bezeichnet sich als „anonyme Suchmaschine“ und wird von Deutschland aus betrieben. Der Suchdienst wirbt damit, persönliche Daten wie IP-Adresse, den Browser-Typ und vorher besuchte Websites nicht zu speichern.

Damit hebt sich der Anbieter von Suchmaschinen-Giganten wie Google ab. Fireball verzichtet auch auf eigene Cookies, es können allerdings Cookies von Anzeigenkunden gesetzt werden.

Das Unternehmen ist daher eher als Alternative zu Suchmaschinen-Plattformen wie DuckDuckGo, lxquick und Qwant zu sehen.

Die Suchmaschine gilt als deutscher Web-Klassiker und hat eine wechselvolle Geschichte. Gegründet wurde Fireball 1996 als Projekt der TU Berlin, zunächst kurzzeitig unter dem Namen Flipper.

In den Folgejahren, im beginnenden Web-Boom, stieg der Dienst zur führenden deutschsprachigen Suchmaschine auf. In der Anfangszeit bot Fireball ein Portal mit News und einem Webkatalog.

Für internationale Suchen kooperierte der Anbieter mit dem damaligen US-Giganten und Suchmaschinenanbieter AltaVista.

Mit dem Aufstieg von Google um die Jahrtausendwende ging es mit Fireball zunächst bergab. 1999 wurde der Dienst vom Wettbewerber Lycos übernommen, 2003 folgte ein erster Relaunch als reine Suchmaschine ohne Portal-Features.

Meldung gespeichert unter: Datenschutz, Suchmaschinen, HTTP Cookie (Web Cookie, Internet Cookie, Browser Cookie), Tipps & Trends

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...