Facebook verbietet den Verkauf von Feuerwaffen - zumindest für Privatpersonen

Social Networking: Werbung für Waffen weiter erlaubt

Montag, 1. Februar 2016 08:08
Facebook

MENLO PARK (IT-Times) - Wie am Freitag bekannt wurde, hat Facebook den Verkauf von Feuerwaffen auf seiner Facebook- und Instagram-Seite verboten. Dabei geht es insbesondere um den Verkauf von Feuerwaffen von Privatpersonen zu Privatpersonen, wie die New York Times berichtet.

Das Verkaufsverbot betrifft insbesondere nicht lizenzierte Waffengeschäfte. Lizenzierte Waffenhändler, Waffen Clubs und registrierte Händler können dagegen weiter auf der Facebook- und Instagram-Seite Werbung schalten.

Facebook verzeichnete zuletzt rund 1,6 Milliarden Nutzer und diente bislang auch als Forum für Waffen-Anbahnungsgeschäfte. Facebook will künftig entsprechende Postings löschen, wenn potenzielle Käufer bzw. Verkäufer ein entsprechendes Geschäft anbahnen wollen, heißt es.

Meldung gespeichert unter: Social Networks, Facebook, Internet

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...