Facebook beerdigt Creative Labs und nimmt drei Apps vom Markt

Mobile Apps: Facebook stellt Slingshot, Rooms und Riff ein

Dienstag, 8. Dezember 2015 09:18

Die Creative Labs wurden dazu geschaffen, um talentierten Facebook-Mitarbeitern mehr Freiraum zu geben, um eigene Projekte zu entwickeln. Facebook will zwar weiterhin eigenständige Apps entwickeln, diese sollen jedoch nicht mehr unter dem Banner von Creative Labs laufen.

Einige Bestandteile von Slingshot, Riff und Rooms sollen in anderen Facebook Apps für iOS und Android Verwendung finden. Slingshot und Riff sollen für bestehende Nutzer vorerst weiter verfügbar bleiben, während Rooms am 23. Dezember in den „read-only“ Modus wechselt. Andere Creative Labs Projekte wie die News-Reader-App Paper, die Foto-Sharing-App Moments, Groups und Mentions sollen weiter unterstützt werden. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema Facebook, Software und/oder Mobile Apps via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Mobile Apps, Facebook, Software, Internet

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...