Externe Speicher: Gute Nachrichten nur für Hewlett Packard Enterprise

Externe Speichersysteme

Mittwoch, 15. Juni 2016 13:50
Hewlett Packard Enterprise Co. - Symbol

LONDON (IT-Times) - Während es auf dem Markt für externe Speicher in Europa, dem Mittleren Osten und Afrika (EMEA) derzeit nicht rosig aussieht, kann die Hewlett Packard Enterprise (HPE) dort ihren Marktanteil verbessern.

In der Region EMEA ging der Umsatz mit externen Speichersystemen im ersten Quartal 2016 im Jahresvergleich um 4,9 Prozent zurück. Dies ergab eine Studie des Marktbeobachters IDC. Die Zahlen gelten als ein Indikator für den Trend zum Wechsel hin zu internen Speicherlösungen.

Die Auslieferungskapazität an externen Speichersystemen reduzierte sich insgesamt um 3,5 Prozent, legte allerdings im Bereich der Flash Arrays, die insgesamt 60 Prozent der Auslieferungen ausmachten, zu.

Meldung gespeichert unter: Speicher, Hewlett Packard Enterprise Co., Marktdaten und Prognosen, Hardware

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...