Exoplaneten: Der nächste erdähnliche Planet außerhalb unseres Sonnensystems ist entdeckt

Die Suche nach der zweiten Erde

Donnerstag, 25. August 2016 12:14
ESO - Proxima Centauri - Alpha Centauri

Die Jagd auf Exoplaneten hat längst begonnen: Astronomen haben nun den der Erde nächst gelegenen erdähnlichen Planeten außerhalb unseres Sonnensystems gefunden.

Begriff und Bedeutung von Exoplaneten

Das Lebensalter unsere Erde ist begrenzt und der Wissendurst der Menschheit ist groß. Daher machen sich Wissenschaftler schon jetzt auf den Weg, Planeten außerhalb unseres Sonnensystems - sogenannte Exoplaneten - zu finden und zu analysieren.

Exoplaneten sind Planeten, die um einen fremden Stern, also so etwas wie unsere Sonne, kreisen. Interessant sind insbesondere diejenigen Planeten, die sich in einer habitablen Zone - auch grüne Zone genannt - befinden.

Quelle: ESO - Red Dot Campaign - Search for Stars

Gemeint damit ist, dass sich der Planet im richtigen Abstand zum Stern - in der bewohnbaren Gegend - befinden muss. Denn nur dann könnten erdähnliche Klimabedingungen herrschen, also es wäre nicht zu kalt bzw. nicht zu heiß und es könnte Wasservorräte auf der Oberfläche geben.

Optimal wäre es, wenn der Orbit, also die Umlaufbahn des Planeten, möglichst kreisförmig um den Stern verläuft. So ist anzunehmen, dass das Klima relativ ausgeglichen ist.

Wäre der Orbit in der Form einer Ellipse, dann würde es zu bestimmten Zeiten, nämlich wenn sich der Planet nahe am Stern befindet, zu heiß. Ist der Planet weiter von der Sonne entfernt, dann wäre es wiederum zu kalt, denn im Weltall herrschen Temperaturen von minus 270 Grad Celsius.

Der Fixstern Proxima Centauri

Der unserem Sonnensystem nächst gelegen Fixstern ist Proxima Centauri. Die Entfernung dahin beträgt nach heutigem Kenntnistand rund 4,2 Lichtjahre. Mit unseren herkömmlichen Raumschiffen nahezu unerreichbar.

Die Entfernung ist also gigantisch groß, denn das Licht lässt allein in einer Sekunde 300.000 km hinter sich (Lichtgeschwindigkeit). Es umkreist damit beispielsweise unsere Erde innerhalb eines Bruchteils einer Sekunde. Damit liegt die Geschwindigkeit des Lichts bei rund eine Milliarde Kilometer pro Stunde.

Quelle: ESO - sudlicher Teil der Milchstraße

Im Vergleich zu unserer Erde ist der Fixstern Proxima Centauri kleiner und “kälter”. Auch er befindet sich wie unsere Erde in der Galaxie Milchstraße.

Exoplanet Proxima b

Meldung gespeichert unter: Exoplaneten, Hintergrundberichte, Hardware

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...