EU will offenbar Milliardenfusion von Avago und Broadcom genehmigen

Mega-Fusion in der Halbleiterbranche

Mittwoch, 4. November 2015 09:17
Avago Technologies Logo.jpg

NEW YORK (IT-Times) - Der US-Chiphersteller Avago Technologies erhält offenbar grünes Licht von der EU bezüglich der geplanten Mega-Übernahme von Broadcom. Die EU-Kartellbehörden wollen offenbar die Übernahme ohne Auflagen genehmigen.

Der US-Halbleitergigant Avago Technologies hatte in diesem Jahr bekannt gegeben, den US-Chiphersteller Broadcom für rund 37 Mrd. Dollar übernehmen zu wollen. Es ist eine der größten Fusionen in der Chip-Branche überhaupt. Avago soll der EU bereits Zugeständnisse gemacht haben, um grünes Licht für die geplante Übernahme zu erhalten, heißt es.

Meldung gespeichert unter: Chips, Avago Technologies, Halbleiter

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...