EU-Parlament: neue Regeln für das Prinzip der Netzneutralität - Roaming-Entgelte abgeschafft

Netzneutralität: Abschaffung von Roaminggebühren durch EU

Dienstag, 27. Oktober 2015 18:40
Deutsche Telekom

STRASSBOURG (IT-Times) - Die Abgeordneten in Straßburg sind für Netzneutralität in Europa. Niemand soll bevorzugt werden. Auch Roaming-Entgelte werden abgeschafft. Die betrifft insbesondere Unternehmen wie die Deutsche Telekom, Vodafone, Telefonica, Telecom Italia und Orange.

Das EU-Parlament hat heute für die Sicherung der Netzneutralität gestimmt. Zur Steuerung des wachsenden Internet-Datenverkehrs hat das Parlament in Straßburg neue Regeln definiert, damit sich niemand schnellere Internetverbindungen bzw. „Überholspuren“ und damit die Vorfahrt erkaufen kann.

Bislang gab es keine europaweiten Vorschriften, nur Einzelregelungen in EU-Staaten. Ausnahmen bzw. Sonderfälle wie zum Beispiel die Gewährleitung von Netzkapazitäten für Notdienste soll es aber weiterhin geben. Daher ist ein sogenanntes „Verkehrsmanagement“ gewünscht.

Meldung gespeichert unter: Netzneutralität, Deutsche Telekom, Telekommunikation, Internet

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...