Erwägt Tesla Motors den Bau einer Gigafabrik in Südafrika?

Batterie-Speicher, Powerwalls und Powerpacks

Dienstag, 12. Januar 2016 08:24
Tesla Gigafabrik 2020

JOHANNESBURG (IT-Times) - Schon bei der Vorstellung der Pläne zum Bau der Gigafabrik in Reno/Nevada hat Tesla-Chef Elon Musk durchblicken lassen, dass mehrere Gigafabriken erforderlich sind, um den Wechsel von fossilen Energieträgern zu rein elektrisch betriebenen Fahrzeugen zu gewährleisten.

Tesla Motors

hat seine im Bau befindliche Gigafabrik den Namen „Gigafabrik 1“ gegeben - dies impliziert, dass Tesla noch weitere Gigafabriken bauen möchte. Im Vorjahr wurden Berichte laut, wonach Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel in Kontakt mit Elon Musk stand, um den Bau einer weiteren Gigafabrik in Deutschland zu erörtern.

Inzwischen soll aber Tesla auch eine Gigafabrik in Südafrika erwägen, so der Branchendienst Times Live. Demnach erwägt Tesla den Bau einer Fabrik am Westkap, allerdings sollen hier lediglich Batterie-Packs für den Energiespeicher-Markt hergestellt werden und nicht für Elektroautos. Tesla arbeitet in Südafrika bereits mit Dako Power und Rubicon zusammen, um seine Powerwall und Powerpacks in Südafrika zu vertreiben.

Meldung gespeichert unter: Batterie-Speicher, Tesla, E-Mobility

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...