Erste Erfolge - Nokia zieht an Blackberry vorbei

Smartphones

Dienstag, 6. August 2013 15:38

Im Smartphone-Geschäft verdienen Apple und Samsung derzeit das meiste Geld. Die einen als Hersteller des iPhones auf iOS-Basis; die anderen als dominierender Hersteller von Android-Plattform Smartphones. Hersteller wie HTC, die ebenfalls auf Android-Smartphones setzen, bleibt da nur übrig, was Samsung vom Kuchen übrig lässt. Dem entzieht sich Nokia weitestgehend durch die Partnerschaft mit Microsoft. Gewinnt nun Windows Phone weiter an Boden, so profitiert Nokia davon am ehesten.

Doch es ist nicht alles Gold, was glänzt. So bemängelt Nokia die langsame Entwicklung bei der Windows Phone Software. Aber auch diese offensive Formulierung passt dazu, dass Nokia Oyj (WKN: 870737) auf einem guten Weg zu sein scheint, die lange Talfahrt des Konzerns zu stoppen. Die Synergieeffekte der Windows Phone Plattform mit Office-Anwendungen von Microsoft könnten dazu beitragen.... (erw/rem)

Folgen Sie uns zum Thema Nokia und/oder Telekommunikation via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Nokia, Telekommunikation

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...