Ericsson & Volvo forcieren Weiterentwicklung im Bereich autonomes Fahren

Autonomes Fahren

Freitag, 19. Februar 2016 10:22
Ericsson Application Programming Interfaces (APIs) Plartform

STOCKHOLM (IT-Times) - Der Autohersteller Volvo arbeitet mit Ericsson an neue Lösungen, die Autofahrern im „Self-Drive“-Modus mehr Entertainment und Produktivität ermöglichen sollen.

Ericsson und Volvo arbeiten gemeinsam an der Entwicklung neuer Technologien für vollständig autonome Fahrzeuge. Ericsson will im Rahmen dessen die Konnektivität beziehungsweise Netzabdeckung auf Straßen, vor allem auf Autobahnen, verbessern.

Seit 2013 nutzt Volvo die Connected Vehicle Cloud (CVC), die auf Ericssons Multiservice Delivery Plattform basiert. Die Plattform des schwedischen Telekommunikationsausrüsters Ericsson soll künftig Open Application Programming Interfaces (APIs) unterstützen. (lim/rem)

 

Folgen Sie uns zum Thema Ericsson, Telekommunikation und/oder Selbstfahrende Autos (Autonome Autos) via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Selbstfahrende Autos (Autonome Autos), Ericsson, Telekommunikation, Internet

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...