Ericsson und Inmarsat schmieden Allianz für vernetzte Schiffe

ICT-Cloud-Plattformrn

Donnerstag, 19. November 2015 19:59
Ericsson Headquarter

STOCKHOLM (IT-Times) - Der schwedische Telekommunikationsnetzausrüster Ericsson AB und der Londoner Satellitennetzbetreiber Inmarsat schlossen heute eine strategische Partnerschaft für ein Seeverkehrsabkommen.

Die beiden Unternehmen wollen gemeinsam Lösungen und Anwendungen entwickeln, um den Austausch von Fracht, logistischen und betrieblichen Informationen zu erleichtern, welches zur Optimierung der gesamten Lieferkette führen soll.

Dafür unterschrieb Ericsson zunächst einen Distributionsvertrag, um Inmarsats kombiniertes L-Band und  Ku-Band VSAT Satellitennetz XpressLink für den Seeschifffahrtsmarkt anzubieten.

Meldung gespeichert unter: Satellitennetzbetreiber, Ericsson, Telekommunikation, IT-Services

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...