Ericsson: Nokia-Rivale überrascht den Markt - auf dem Weg zur Profitabilität

Telekommunikationsausrüstung

Mittwoch, 18. Juli 2018 09:47

STOCKHOLM (IT-Times) - Der schwedische Telekommunikationsausrüster Ericsson AB hat heute seine Zahlen für das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2018 gemeldet. Der Umsatz war nur noch leicht rückläufig.

Ericsson Headquarter

Der Unternehmensumsatz von Ericsson AB fiel im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2018 gegenüber dem Vorjahreszeitraum leicht um ein Prozent auf 49,8 Mrd. Schwedische Kronen.

Das Kerngeschäft der Schweden, Networks, konnte beim Umsatz unterdessen um zwei Prozent zulegen. In Nordamerika bereiten sich alle großen Telekommunikationsnetzbetreiber auf 5G vor, was die Nachfrage ankurbelte.

Das operative Ergebnis von Ericsson lag im gleichen Zeitraum bei plus 0,2 Mrd. Kronen (Vorjahr: minus 0,5 Mrd. Kronen) und die operative Marge damit bei plus 0,3 Prozent (Vorjahr: minus 1,1 Prozent).

Ericsson erwirtschaftete im zweiten Quartal 2018 ein Nettoergebnis in Höhe von minus 1,8 Mrd. Kronen (Vorjahr: minus 0,5 Mrd. Kronen) bzw. minus 0,58 Kronen je Aktie (Vorjahr: minus 0,14 Kronen).

Der operative Cash-Flow stieg allerdings gegenüber dem Vorjahreszeitraum bei Ericsson AB auf plus 1,4 Mrd. Schwedischen Kronen (Vorjahr: 0,0 Mrd. Kronen). Bei minus 0,6 Mrd. Kronen lag indes der Free Cash-Flow (Vorjahr: minus 1,3 Mrd. Kronen).

Der schwedische Telekommunikationsausrüster Ericsson steht im harten Wettbewerb zu Unternehmen wie Huawei Technologies Co. Ltd. aus China und Nokia Oyj aus Finnland.

Meldung gespeichert unter: Quartalszahlen, Internet of Things (IoT), 5G, Ausblick (Prognose), Ericsson, Hintergrundberichte, Telekommunikation

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...