Ericsson korrigiert Erwartungen nach oben

Donnerstag, 1. April 2004 16:17

Ericsson AB (Stockholm: ERIC-B<eric-b.sse>; WKN: 850001<ERCB.ETR>): Ericsson hebt die Prognose für die bereinigte Brutto-Marge für das erste Quartal des Jahres 2004 an. Voraussichtlich wird diese über den 41,6 Prozentpunkten liegen, die im vierten Quartal 2003 erreicht wurden.

Grund für diese positive Entwicklung sind in erster Linie Kosteneinsparungen. Die im April letzen Jahres von Ericssons CEO Carl-Henric Svanberg eingeleiteten Bemühungen die jährlichen Produktionskosten um 1,1 Billionen Euro zu senken, werden im dritten Quartal dieses Jahres voll zum tragen kommen. Unverändert hingegen ließ Ericsson den Ausblick auf den Umsatz, der im Quartal diesen Jahres um 5 auf 9 Prozentpunkte steigen soll.

Meldung gespeichert unter: IT-News

© IT-Times 2018. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...