E.ON kauft von RWE innogy-Aktien und übernimmt Kontrolle

Erneuerbare Energien: Windkraftanlagen

Donnerstag, 19. September 2019 13:29
innogy Zentrale Essen

ESSEN (IT-Times) - innogy, die ehemalige Erneuerbare Energien - Tochtergesellschaft des Energieversorgers RWE, ist nun Teil des Energieversorgers und Wettbewerbers E.ON.

Die E.ON S.E. übernimmt vom Wettbewerber RWE rund 76,8 Prozent der Anteile der 426.624.685 Aktien am Erneuerbare Energien - Spezialist innogy und ist damit Mehrheitsaktionär. Eine Ververeinbarung wurde bereits im letzten Jahr getroffen.

Im vergangenen Jahr hatte E.ON im Rahmen eines Übernahmeangebots bereits 9,4 Prozent der innogy-Aktionäre überzeugen können. E.ON hält nach der heutigen  Transaktion 90 Prozent aller Aktien.

"Unser Ziel ist eine zügige und direkte Integration von innogy in E.ON. Die nun vollzogene Übernahme der innogy ist der entscheidende Schritt zur Neuaufstellung unseres Unternehmens“, sagt E.ON-CEO Johannes Teyssen.

Meldung gespeichert unter: E.ON, RWE, Erneuerbare Energien, Windenergie, Windkraftanlagen, innogy S.E., Windkraft

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...