Drillisch: Mobilfunk Service Provider steigert EBITDA trotz Umsatzrückgang deutlich

Mobilfunk Service Provider

Donnerstag, 11. Mai 2017 11:28
Drillisch AG

MAINTAL (IT-Times) - Der deutsche Telekommunikationsanbieter Drillisch AG gab heute die Zahlen für das Startquartal 2017 bekannt. Der Umsatz reduzierte sich deutlich, das Ergebnis stieg indes.

Der Umsatz der Drillisch AG fiel im ersten Quartal 2017 gegenüber dem Vorjahr um 11,8 Prozent auf 152,9 Mio. Euro. Als Grund nannte das Unternehmen die Restrukturierung der zugekauften Tochtergesellschaft Phone House.

Hier wurde das Margen-schwache Distributionsgeschäft verkauft. Dabei geht es um die provisionsbasierte Vermittlung von Verträgen der Netzbetreiber und dem Verkauf entsprechender Hardware.

Der  Service-Umsatz der Drillisch AG machte im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2017 nunmehr 151,1 Mio. Euro aus, ein Wachstum um 21,3 Prozent zum Vorjahreszeitraum.

Die Zahl der Mobilfunkteilnehmer wuchs im ersten Quartal 2017 um 29,2 Prozent auf 3,62 Millionen. Der monatliche durchschnittliche Umsatz pro Kunde fiel unterdessen um vier Prozent auf 12,16 Euro.

Meldung gespeichert unter: Quartalszahlen, 1&1 Drillisch, Telekommunikation

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...