Doubleclick: Ausstieg aus einem Geschäftszweig

Montag, 3. Dezember 2001 08:19

Bereits vor einigen Tagen waren Gerüchte über den bevorstehenden Verkauf des Media-Geschäftes von DoubleClick aufgekommen. Nach dem Rücktritt des Chefs der Geschäftssparte in der vergangenen Woche galt ein Verkauf als wahrscheinlich. Nun wird in Analystenkreisen bereits über einen Verkauf der gesamten Media-Sparte gemutmaßt. Doubleclick selbst gab keinen Kommentar. Der Geschäftsbereich ist die einzige Sparte, mit der das Unternehmen Geld verliert. Ein Analyst setzte seine Empfehlung von "Akkumulieren" auf "Kaufen" hoch.

Der Unternehmenschef Kevin Ryan sagte, dass sich DoubleClick in Europa auf die Lizenzierung seiner Technologien konzentrieren wird. Über die Beteiligung an AdLink profitiert das Unternehmen indirekt weiter an Werbeeinnahmen. In den nächsten Monaten wird Doubleclick über die Zukunft des amerikanischen Media-Geschäfts entscheiden. In Asien und Japan hat Doubleclick im Werbegeschäft ähnliche Kooperationen oder Joint Ventures geschlossen. Folgen Sie uns zum Thema und/oder via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: IT-News

© IT-Times 2019. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...